Lions Quest

in den Jahrgangstufen 5 bis 9

Ein vorläufiges Konzept zur Stundenverteilung

Lions Quest – Erwachsen werden wird zu Beginn der Jahrgangsstufe 5 im Rahmen einer Blockveranstaltung (Kapitel 1- Gute Gemeinschaft) unterrichtet. Im Anschluss an diese Einheit ist Lions Quest – Erwachsen werden Teil des Klassenlehrerunterrichts in Stufe 5 (Kapitel 2- Gesundes Selbstvertrauen) und 6 (Kapitel 3- Vielfältige Gefühle). Das bedeutet, dass in der Klassenlehrerstunde regelmäßig, aber nicht zwingend jede Woche, Erwachsen werden stattfindet.

Zu Beginn der Jahrgangsstufe 7 erhalten die Klassen zwei Klassengemeinschaftstage, wobei an Tag 1 das Kapitel 4 (Wichtige Mitmenschen) und an Tag 2 das Kapitel 5 (Klärende Kommunikation) im Vordergrund steht. Für die weiteren Inhalte dieser beiden Kapitel stehen im Verlauf der Jahrgangsstufe 7 die wöchentlichen Klassenlehrerstunden zur Verfügung. Die ersten drei Lektionen von Kapitel 6 (Kluge Entscheidungen 6.1-6.3) kommen in Klasse 9 in Form eines Projekttages zur Suchtprävention zur Anwendung1. Die Lektionen 6.4 – 6.7 werden im weiteren Verlauf der Jahrgangsstufe 9 eingesetzt.

Die folgende Stundenverteilung ist als Empfehlung zu sehen. Es bleibt jedem freigestellt, die einzelnen Inhalte im Sinne der Zielsetzung von Erwachsen werden auszudehnen, zu kürzen, zu ergänzen etc. Die Stundentitel sowie die in Klammern stehenden Ziffern entsprechen den Bezeichnungen im Inhaltsverzeichnis der 4. Auflage des Materialordners.

Klasse 5

Kapitel 1 Gute Gemeinschaft 8 Std.
Tag 1 Ich und meine (neue) Klasse
1.1 Ich bin ich – und wer bist du?2 (1.01) 2 Std.
1.2 Gemeinsames und Unterschiedliches (1.03) 2 Std.
Tag 2 Unsere Klassenregeln
1.4 Sich auf Verhaltensregeln einigen3 (1.04) 2 Std.
1.5 Fertigmacher und Aufbauer (1.07) 2 Std.
Kapitel 2 Gesundes Selbstvertrauen 8 Std.
2.1 Der Hocker des Selbstvertrauens (2.01) 1 Std.
2.2 Fähigkeiten fördern Selbstvertrauen4 (2.02) 1 Std.
2.3 Erfolge mit anderen teilen (2.03) 1 Std.
2.4 Hör mir bitte zu! (2.04) 1 Std.
2.5 Hilfen für gutes Zuhören5 (2.05) 1 Std.
2.6 Ich finde dich klasse!6 (2.06) 1 Std.
2.7 Verantwortung übernehmen (2.07) 1 Std.
2.8 Werte sind Wegweiser (2.11) 1 Std.

Klasse 6

Kapitel 3 Vielfältige Gefühle 6 Std.
3.1 Was ist das für ein Gefühl? (3.01) 1 Std.
3.2 Unterschiedliche Gefühle entdecken (3.03) 1 Std.
3.3 Alles im Eimer?7 (3.04) 1 Std.
3.4 Drei Fragen bei Ärger und verletzten Gefühlen (3.07)8 1 Std.
3.5 Bei Stress einen kühlen Kopf bewahren (3.08) 1 Std.
3.6 Was ist Gewalt? (3.09)9 1 Std.

Klasse 7

Kapitel 4 Wichtige Mitmenschen 7 Std.
4.1 Im Angebot: Freundschaft (4.01) 2 Std.
4.2 Neue Freunde finden10 (4.02) 2 Std.
4.3 Eine Freundschaft verändert sich (4.04) 2 Std.
4.4 Aufgaben und Verantwortungen zu Hause11 (4.08) 1 Std.
Kapitel 5 Klärende Kommunikation 9 Std.
5.1 Problemlösung durch Kommunikation (5.01) 1 Std.
5.2 Umgang mit Ärger 1 und 2 (5.02) 1 Std.
5.3 Ich habe was falsch gemacht und nun? (5.03) 1 Std.
5.4 Mit Gruppendruck gut umgehen (5.04) 1 Std.
5.5 Sich selbstsicher behaupten (5.05) 1 Std.
5.6 Konflikte lösen ohne Streit 1 und 2 (5.06) 1 Std.
5.7 Ärgern, belästigen, schikanieren (5.07) 1 Std.
5.8 Wenn alle gegen mich sind – Mobbing (5.08) 1 Std.
5.9 Konflikte konstruktiv lösen12 (5.10) 1 Std.

Klasse 9

Kapitel 6 Kluge Entscheidungen 7 Std.
6.1 Werte beeinflussen meine Entscheidung (6.01) 1 Std.
6.2 Klären und klug entscheiden (6.03) 1 Std.
6.3 Nein sagen – wichtig, aber nicht einfach (6.04) 1 Std.
6.4 Ein kleiner Blick in die Zukunft (6.07) 1 Std.
6.5 Fünf Schritte zum Ziel (6.10) 1 Std.
6.6 Probiert, nicht geklappt: noch mal! (6.12) 1 Std.
6.7 „Lebenserinnerungen“ (6.13) 1 Std.

  1. Dieser Projekttag wird von einem LQ-Projekttagteam organisiert und sollte außerhalb der Schule und unter Mitwirkung der Sozialpädagogin stattfinden.
  2. Falls die LQ-Lehrkraft auch Klassenleitung ist, kann dieses Kapitel sehr gut in den ersten Tagen des Kennenlernens eingebaut werden. Andernfalls sollte eine enge Absprache mit der Klassenleitung erfolgen.
  3. Falls die LQ-Lehrkraft nicht Klassenleitung ist, muss hier eine enge Absprache mit der Klassenleitung erfolgen.
  4. Dieses Kapitel kann z. B. als „Erfolgscollage“ als Hausaufgabe aufgegeben werden und in der Stunde 2.3 vorgestellt werden. Aktivität 3 sollte ausgelassen werden (Aufgabenbereich der AG Digitale Mentoren).
  5. Die Hilfen für gutes Zuhören können natürlich auch immer wieder an anderen Stellen (z. B. im Fachunterricht) geübt werden.
  6. Dieses Kapitel ließe sich auch als Abschluss von LQ am Ende der Klasse 5 einsetzen.
  7. Aktivität 2 sollte ausgelassen oder in eine Deutschstunde verlagert werden.
  8. Aktivität 4 sollte ausgelassen werden.
  9. Die Stunde 3.6 kann mit Kapitel 3.10 Die goldene Regel (Einstieg und Aktivität 1 durchführen, Aktivität 2 kann in die AG Digitale Mentoren ausgelagert werden) weitergeführt und abgeschlossen werden.
  10. Insbesondere die Aktivität 2 „In den Kreis kommen“ eignet sich zur Reflexion der Außenseiterproblematik.
  11. Verweis digitale Mentoren
  12. Diese Inhalte sollten regelmäßig im Klassenrat eingeübt werden.
Carl-Schurz-Schule